Christopher Schnorr
Anagramm Enzyklopädie

Ein Wort gibt das andere

Arbeitend sag dein Wort.

Dies barg deine Antwort.

Dies Wort gab deinen Rat.

Dein Wort aber ist Gnade.

Gnade eint, sie ward Brot.

 

 

Danket dem Herrn, denn er ist freundlich und seine Güte währet ewiglich

+

Wer wacht und leitet neu, keinem fern? Ich, Heil und Gnade: Der Geist des Herrn.

+

Wem dein Geist, Herr, den Sinn einhaucht, der entdeckt die wahre Erfüllung!

+

Danket! Singet dem Herrn ein neues Lied, freudenreich: Wahre Welt-Dichtung!

+

Tut recht! Ehrfurcht kann dem Herrn dies neue Lied gewinnen, das ewige Lied!

+

Danket dem Herrn! Er singet ein neues Lied, Welt-Dichtung, euch widerfahren!

+

Miteinander suche Ehrfurcht den reinsten Gedanken. Du, Welt, werde heilig.

+

Ich, der Herr, meine dich, Welt! Erfasst ihr den Gedanken? Eine Welt, neu und gut.

+

Ende? Nein, Erde, umgekehrt! Hier fangt neu an: Es werde Licht! Und es wird Licht!

+

Rechte, reine, wahre Ankunft im Geist: Unser Helden-Lied, werdende Dichtung!

+

Amen. Ich, der Herr, sang ein Welt-Urgedicht neu. Des Helden Wiederkunft eint!

+

Heilig ist der Herr, und nie endet seine Macht! Wunder-Werke gefunden: Lacht!

+

Die Welt, Adam, ist Kern: Ewig neu durchgeistet durch einen helfenden Herrn.

+

Rede, Kind, alle Wahrheit! Werdet einig, gute Freunde, Menschen und Christen!